Der European Youth Culture Award

Wie steht es eigentlich um die Jugend? Wer dazu die Medien oder das Internet befragt, wird ganz verschiedene Antworten bekommen. Einmal ist die Jugend überangepasst und langweilig, ein anderes Mal extrem, ohne Werte und Anstand, gewaltbereit und drogensüchtig. In jedem Fall aber ist sie auf irgendeine Weise defizitär. Sicher, Medien mögen das Extrem und die Aufregung, doch warum kommt „die Jugend“ – eine Lebensphase, die wir alle durchlebt haben oder noch durchleben, so grundsätzlich schlecht davon? Befinden sich wirklich alle Menschen zwischen 14 und 30 Jahren auf moralischen Abwegen? Wir von der „Respekt! Die Stiftung“ glauben: Nein, die Jugend ist eine äußerst vielfältige Lebensphase und eine, in der ganz besondere Kräfte wirken. „Die Jugend“ bringt ihre eigenen kulturellen Strömungen hervor, schafft Veränderungen und prägt immer auch die Zukunft der Gesellschaft.

Mit dem European Youth Culture Award wollen wir sichtbar machen, was im öffentlichen Diskurs gern vergessen wird: Die Vielfalt und Veränderungskraft der Jugend und Jugendkulturen, ihre wichtigen Beiträge für eine tolerante, offene Gesellschaft, das Engagement Jugendlicher für eine bessere Zukunft. Der European Youth Culture Award soll deshalb Projekte, Initiativen und Personen auszeichnen, die sich im besonderen Maße darum bemüht machen, Jugend und Jugendkultur in der Gesellschaft sichtbar zu machen. Er soll besonderem Engagement Sichtbarkeit verschaffen, das jugendkulturelle Vielfalt und Toleranz fördert, zum Beispiel durch Forschung zu jugendkulturellen Themen, jugendkulturelle Bildungsangebote oder Förderung von jugendlicher Partizipation.

„Respekt! Die Stiftung“ möchte über die Auszeichnung von Projekten, Initiativen und Personen, die der Jugend mit einem unverstellten Blick begegnen, neue Impulse in der öffentlichen Debatte über die Jugend setzen. Im Fokus des Awards stehen insbesondere die aktive Arbeit mit Jugendlichen und das eigene Engagement von Jugendlichen – so ehrt der European Youth Culture Award positive Beispiele jugendlicher Partizipation. Ansätze und Sichtweisen, die sonst oft ungehört und ungesehen bleiben, werden durch eine Auszeichnung in die Öffentlichkeit gerückt.

Der European Youth Culture Award soll einerseits diejenigen ehren, die sich bereits um die Jugend und Jugendkulturen verdient gemacht haben. Zum anderen sind die Preisträger_innen Leuchttürme: Sie zeigen, was möglich ist, und sollen diejenigen, die sich im gleichen Feld bewegen, ermutigen, ihre Arbeit weiter zu verfolgen.

Der Award wird im Jahr 2017 erstmals verliehen. Doch damit beginnt die Geschichte des European Youth Culture Award erst: Wir wollen, dass der Preis jährlich ausgeschrieben und zu einer festen Größe für alle, die sich mit Jugend und Jugendkulturen beschäftigen, wird.

Die Kategorien

Der Award wird in drei Kategorien verliehen:

Kategorie Wissenschaft & Forschung
Hier wird die wissenschaftliche Erforschung von Jugend und Jugendkulturen ausgezeichnet. Zentral ist dabei, dass die Arbeiten sich aktiv mit Jugendlichen oder jugendkulturellen Szenen auseinandersetzen, zum Beispiel durch empirische Forschung. Preisträger_innen müssen zudem dem Grundsatz der Stiftung, der Förderung von Toleranz und Weltoffenheit, dem Abbau und der Ächtung von Gewalt, Sexismus, Rassismus und anderen totalitären und menschenfeindlichen Einstellungen und Verhaltensweisen und der Förderung demokratischer Prinzipien entsprechen.

Kategorie Kunst & Medien
Hier werden Projekte, Initiativen oder Personen ausgezeichnet, die sich auf künstlerisch-kreative Weise mit dem Thema Jugendkulturen beschäftigen. Jugendliche (Unter-Dreißigjährige) sollen hierbei eine aktive Rolle spielen. Es sollen keine Projekte über Jugendliche, sondern Projekte mit Jugendlichen ausgezeichnet werden.

Kategorie Jugendarbeit & Selbstorganisation
Hier werden Jugendarbeit sowie selbstorganisierte Jugendprojekte ausgezeichnet. Die Stiftungsgrundsätze der Förderung jugendkultureller Vielfalt und jugendlicher Partizipation stehen bei der Auswahl preiswürdiger Projekte im Vordergrund.

Wer kann sich bewerben?

Potenzielle Preisträger_innen für den European Youth Culture Award müssen vorgeschlagen werden. Möchten Sie ein Projekt vorschlagen? Hier finden Sie alle Informationen.

Wie werden die Preisträger_innen ausgewählt?

Der Respekt!-Stiftungsrat wählt aus allen Vorschlägen für jede der drei Kategorien jeweils drei Nominierte aus. Aus diesen Nominierten ermittelt eine unabhängige Jury die Gewinner_innen.

Alle Beiträge werden nach diesen Kriterien bewertet.

Unterstützen Sie den European Youth Culture Award!

Alle Nominierten des European Youth Culture Award werden zur Auszeichnungsfeier am 1. September 2017 nach Berlin eingeladen.

Gern möchten wir die Gewinner_innen außerdem mit einem Preisgeld ehren. Da die Stiftung derzeit kaum freies Geld zur Verfügung hat, hängt die Höhe des Preisgeldes davon ab, ob und wie viel Geld über Spenden und Unterstützer_innen eingeworben werden kann.

Sie möchten den European Youth Culture Award mit einer Spende unterstützen? Hier finden Sie alle Informationen.

Die nächsten Termine

15.03.2017: Start der Einreichungsphase
15.06.2017: Ende der Einreichungsphase
12.08.2017: Tag der Jugend: Bekanntgabe der Nominierten
01.09.2017: Preisverleihung in der Landeszentrale für politische Bildung in Berlin